Bayerstraße 85a, 80335 München

089/ 53 868 – 200   089/ 53 868 – 201

info@lindacher-arbeitsrecht.de

V wie Vertragsstrafenklausel

Auch Vertragsstrafenklauseln werden immer beliebter. Hier soll der Arbeitnehmer, sofern er am ersten Arbeitstag nicht erscheint, gegen Verschwiegenheitsverpflichtungen verstößt, unentschuldigt von der Arbeit fernbleibt, eine gewisse Vertragsstrafe zahlen.

Viele dieser Vertragsstrafenklauseln sind unwirksam.

Arbeitgeber sollten, bevor sie Vertragsstrafenklauseln in ihren Arbeitsverträgen verwenden, diese Verträge unbedingt arbeitsrechtlich prüfen lassen.

Arbeitnehmer sollten niemals eine Vertragsstrafe zahlen, bevor die entsprechende Klausel anwaltlich geprüft worden ist.

Für Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung