Bayerstraße 85a, 80335 München

089/ 53 868 – 200   089/ 53 868 – 201

info@lindacher-arbeitsrecht.de

Die Abfindung im Arbeitsrecht

Auf eine Abfindung besteht im deutschen Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen ein rechtlicher Anspruch. Dennoch werden in sehr vielen Fällen, in denen es um die Beendigung von Arbeitsverhältnissen geht, Abfindungen gezahlt. Dies geschieht meist zur Vermeidung oder zur Beilegung von arbeitsgerichtlichen Streitigkeiten, wenn die Parteien eine einvernehmliche Lösung einem lange andauernden Verfahren vorziehen. Nur in Ausnahmefällen kann auch ein Gericht eine Abfindung zusprechen. Daher hängt die Höhe der Abfindung insbesondere vom Verhandlungsgeschick Ihres Anwaltes ab.

Wer entweder selbst die Absicht hat, sich anderweitig zu orientieren oder aber den Eindruck hat, dass die Gegenseite entsprechendes Interesse hat, sollte sich beraten lassen, um eine gute Abfindung zu erreichen.

Die richtige Strategie zur Abfindung

Arbeitnehmer, die eine Abfindung anstreben, sollten sich zunächst diskret beraten lassen. Bereits in der ersten Phase können viele Fehler gemacht werden, die hohe Abfindungen erschweren oder verhindern. Wer vom Arbeitgeber auf eine Beendigung angesprochen wird, sollte sich mit einer eigenen Reaktion sehr zurückhalten und sofort einen versierten Arbeitsrechtler aufsuchen. Dies ist Grundvoraussetzung für gute Abfindungsergebnisse.

Die Höhe der Abfindung ist abhängig von sehr unterschiedlichen Faktoren wie z. B. Betriebszugehörigkeit aber auch der richtigen Vorgehensweise.

Nichts unterschreiben, nicht selbst verhandeln

Häufig erhalten Mandanten im ersten Trennungsgespräch auch ein erstes Angebot – auch über eine Abfindung. Es ist ganz wichtig hier weder etwas zu unterschreiben, noch sich selbst auf Verhandlungen einzulassen, bevor man fachkundigen Rat eingeholt hat. Erfahrene Verhandlungsführer sind selbst nicht betroffen und sind mit den Gepflogenheiten bei arbeitsrechtlichen Vergleichsverhandlungen vertraut.

Im Falle einer Einigung sollte ein Gesamtpaket ausgehandelt werden, damit nicht an anderer Stelle noch Konfliktpotential droht (z.B. bei der variablen Vergütung oder dem Zeugnis).

Das erzielen einer hohen Abfindung erfordert eine fein abgestimmte Strategie und intensive auf den Einzelfall bezogene Beratung. Eine rechtzeitige Beratung kann über sehr viel Geld entscheiden.